Mittwoch, 2. April 2014

Orangensirup


Die Biokiste der letzten Woche enthielt zwei Orangen und mir fehlte die Idee zur Verarbeitung: Fastenzeit - Kuchen, Süßspeisen oder Plätzchen fallen also weg. Herzhaftes mit Orange? Nicht unbedingt passend zur Jahreszeit. Da blieb mir nur die Haltbarmachung!
Im Netz bin ich auf vielfältige Rezeptideen für Orangensirup gestoßen und habe ihn letztendlich "frei Schnautze" eingekocht. Das Ergebnis lässt sich einfach in Wasser mit Kohlensäure geben, als Zutat für allerlei Süßspeisen nutzen oder als i-Tüpfelchen in den Champagner schütten.
Für mich allerdings dann (leider) erst zu Ostern!

PS.: Der Sirup eignet sich auch super als kleines Oster-Geschenk oder Mitbringsel. 

Orangen-Sirup




zwei Bio-Orangen
Zucker
Wasser

Die beiden Orangen wurden zunächst mit heißem Wasser abgewaschen. Dann habe ich die Schale mit einer Reibe abgehobelt und die Orangen ausgepresst.
Die Schale und den Saft in einen kleinen Topf geben und ca. eine Tasse Zucker und eine halbe Tasse Wasser hinzugeben.
Nun wird das Ganze solange auf kleiner Flamme eingekocht, bis die Menge etwas abnimmt und eine sirupartige Konsistenz entsteht. Das hat bei mir ca. 25 Min. gedauert.
Die heiße Flüssigkeit in Einmachgläser füllen.
Der Sirup sollte so ein paar Wochen im Kühlschrank haltbar sein.

Gutes Gelingen!
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen