Dienstag, 25. März 2014

Kürbis-Pesto (vegan)







Die Biokiste lieferte ja einen kleinen, hübschen Kürbis namens "Sweet Dumpling". Dieser tatsächlich süß schmeckende Kürbis wird häufig für Kuchen oder andere Süßspeisen genutzt.
Die Fastenzeit  machte mir jedoch einen Strich durch die Vorschläge vom Google-Koch. Ich verarbeite in den 6 Wochen vor Ostern keinen Zucker und kein weißes Mehl, bislang mit Erfolg! Diesen Plan sollte mir jetzt auch der Dumpling nicht vermiesen.
Glücklicherweise stapeln sich im Arbeitszimmer die Kochzeitschriften und lieferten mir nach intensiver Recherche und ca. zwei Kannen Tee folgende Problemlösung: Ein Pesto aus Kürbis! Klingt zunächst etwas merkwürdig, überzeugt aber geschmacklich. Der süßliche Kürbis wird durch die scharfen Zwiebel und etwas Chilli perfekt ergänzt - meine persönliche Überraschung und Entdeckung der Woche!
(Der Vollständigkeit halber: Das ursprüngliche Rezept aus der Zeitschrift "köstlich vegetarisch 05/11" wurde von mir "veganisiert", ergänzt und verändert.)

Kürbis-Pesto

 

-samtig, kräftiges Pesto zu Brot, Vollkornnudeln oder zu Kartoffeln

 

Zutaten: 

1 Kürbis (hier Sweet Dumpling)
150 ml Gemüsebrühe
1 große rote Zwiebel
2-3 Knoblauchzehen
2 EL Pinienkerne
1 EL Walnüsse
Olivenöl
1 Prise Kurkuma
Salz, Pfeffer, Chili
1 EL Zitronensaft

zusätzlich eventuell Parmesan oder eine vegane Käsealternative

Den Kürbis schälen, Kerne und Fasern entfernen und in kleine Stücke schneiden, in der Gemüsebrühe im geschlossenen Topf ca. 10 Min. dünsten. Während der Kürbis kocht, Zwiebeln und Knoblauch schälen und kleinschneiden. Zwiebeln in etwas Olivenöl kurz anschwitzen und zur Seite stellen.
Gemüsebrühe abgießen und den Kürbis zusammen mit dem Knoblauch, Pinienkernen und Kurkuma in den Mixer füllen und grob mixen (ggfls. noch etwas Ölivenöl nachgießen). Mit Salz, Pfeffer, Chili und Zitronensaft abschmecken, Zwiebeln unterheben.

Wer möchte kann jetzt noch Parmesan oder eine vegane Käsealternative unterheben. Die Konsistenz wird so noch etwas cremiger. Auch ein EL Hefeflocken machen sich gut im Pesto - die zusätzlich "Maggi-Würze" für uns Biokinder :-)

Das Pesto schmeckt auf frischem Brot oder Vollkornnudeln besonders gut.

Guten Appetit!



Kommentare:

  1. Super, endlich mal ein anderes Rezept als immer nur Kürbissuppe! Das wird lecker! Danke - Kati von www.detox-your-life.com

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, das hört sich super an! Gibt es eine ungefähre Grammzahl für den Kürbis? Ich schätze so 250-300g, weil das meine Sweet Dumplings haben. Kann das hinkommen? Vielen Dank für diese schöne Rezeptidee
    Lg Alma

    AntwortenLöschen