Freitag, 1. April 2011

Ostertorte

Bald ist es wieder so weit: Der Osterhase steht schon fast vor der Tür! Da wurde es nun auch Zeit für die ersten vorösterlichen Küchenkreationen. Hier das Erstlingswerk: Die Oster-Ei-Torte (wahlweise mit oder ohne Ei)!

Das Dekor ist mal wieder aus Fondantmasse. Gefüllt wurde die Torte mit einem Zitronenrührkuchen,  Himbeeren, bzw. Himbeerkonfitüre und einer weißen Ganache. 

Zutaten Zitronenkuchen: 

200 g Mehl
2 TL Backpulver
200 g Margarine
110 g Zucker
Abrieb von 2 Zitronen
3 Portionen Ei-Ersatz oder 4 Eier

Heizen Sie den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor.
Mischen Sie das Mehl mit dem Backpulver und rühren Sie in einer zweiten Schüssel die Margarine, den Zucker und den Zitronenabrieb (Achtung! Unbedingt unbehandelte Zitronen verwenden!) schaumig. Fügen Sie erst langsam den Eiersatz/ die Eier hinzu, dann das Mehlgemisch kurz unterrühren. 
Geben Sie den Teig in eine entsprechende Form (für das Osterei habe ich eine kleine Springform verwendet) und backen Sie ihn ca. 35- 40 Minuten. Garprobe durchführen und auf einem Kuchengitter erkalten lassen. 

Ich habe den Kuchen 2 x waagerecht geteilt, dann die Form des Eis zugeschnitten. Nun wurde die erste Lage mit Himbeerkonfitüre gefüllt. Auf der zweiten Lage wurden die Himbeeren verteilt und mit weißer Ganache übergossen. Nach dem Zusammensetzen der Lagen wurde die Torte mit der weißen Ganache ummantelt und mit Fondant verziert. 

Viel Vergnügen!

PS: Ein Foto vom Anschnitt folgt...

Kommentare:

  1. Also diese Torte ist ja wohl das absolute Highlight auf jeder Ostertafel.
    Ich ziehe meinen Hut vor soviel Kreativität.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Wow die Ostertorte sieht super aus! Besonders deine Schleifen sind genial!

    LG
    Baiserhäubchen

    AntwortenLöschen