Sonntag, 6. Februar 2011

Schoko-Kirsch-Muffins (vegan)

Was wäre ein Wochenende ohne Kaffee und Kuchen? Bei uns wurde zwar der Kaffee gegen Tee und der Kuchen gegen fruchtig-schokoladige Muffins getauscht, aber die Tradition blieb gewahrt :-). Eltern, Schwiegereltern und Mr. Glücksfinder haben die kleinen Schokoküchlein geschmeckt und das ist schließlich die Hauptsache.

Kleine Info zum Rezept: 

Das Rezept basiert auf der vollwertigen, veganen Küche. Daher habe ich auf künstliche Farbstoffe (die Zuckerperlen mal ausgenommen) verzichtet und die "Butter"-Creme mit Kirschsaft gefärbt. Da der Kirschsaft bei der Verwendung von Kirschen aus dem Glas eh anfällt, kann man ihn so prima verwerten. 
Zutaten für 12 Stück: 
85 g weiche Margarine
50 g Dermerara-Zucker
30 g weißer Zucker
4 EL Hafer-Drink
225 g Weizenvollkornmehl
3 TL Weinsteinbackpulver
4,5 EL Kakao
1 Glas Kirschen

Ei-Ersatz:

6 EL Wasser
2 EL Sonnenblumenöl
2 EL Weinsteinbackpulver
 
Dekor: 
85 g Margarine
160 g Puderzucker
4-6 EL Kirschsaft (Abtropfsaft der Kirschen s.o.)
Zuckerperlen

Mixen Sie die Margarine mit dem Zucker schaumig. Geben Sie dann das "Ei" (= Wasser, Sonnenblumenöl und Backpulver verquirlt) und den Hafer-Drink hinzu und verrühren Sie die Zutaten. Rühren Sie nun die trockenen Zutaten unter (Mehl, Backpulver und Kako) bis ein glatter Teig entsteht. 
Ist der Teig noch zu fest, geben Sie noch etwas Hafer-Drink hinzu. Der Teig sollte zähflüssig und gleichmäßig sein. 
 
Heizen Sie den Backofen auf 200 °C (Ober-/ Unterhitze) vor, kleiden Sie eine Muffinform mit Papierförmchen aus und füllen Sie den Teig hinein. Legen Sie ein paar der abgetropften Kirschen auf den Teig und schieben Sie sie in den Ofen. Die Backzeit beträgt etwa 15 bis 20 Minuten (Garprobe durchführen!). 

Wenn die Muffins ausgekühlt sind, geben Sie die Margarine, den Puderzucker und etwas Kirschsaft in eine Schüssel und mixen Sie die Zutaten bis eine gleichmäßige, feste Spitzen bildende Creme entsteht. Füllen Sie diese in einen Spritzbeutel und verzieren Sie die Muffins. 
Fertig!

Tipp: Die Dekor-Creme lässt sich einfacher aufspritzen wenn man sie zuvor etwa 30 Minuten in den Kühlschrank gibt. Die Muffins halten sich im Kühlschrank auch 1 bis 2 Tage prima.

Kommentare:

  1. die sehen super aus und hört sich toll an!

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen aber toll aus. Und dein Blog ist ja auch superschön! Werde jetzt mal öfter vorbeischauen.
    LG

    AntwortenLöschen
  3. wow, die sehen ja toll aus! Ich verfolge dich gleich einmal!

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe dir grade eben für deinen wundervollen Blog einen Award verliehen.

    Du findest ihn hier:
    http://tisigoesvegan.blogspot.com/2011/02/mein-erster-blog-award.html

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Evi
    Auf meinem Blog wartet ein Award für dich
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  6. Ich meinte natürlich Sarah ...tschulligung.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  7. hmmmm lecker..super sehen die aus

    AntwortenLöschen