Dienstag, 28. Dezember 2010

Silvestertorte - Tag 1

Liebe Blog-Leser, 

der Jahreswechsel rückt unaufhaltsam näher und erfordert besondere Köstlichkeiten!
Da eine richtige Silvestertorte ein paar Tage für die nötigen Vorbereitungen in Anspruch nimmt, werde ich ab heute jeden Tag den Fortschritt der Torte festhalten und euch somit das Nachbacken (hoffentlich) erleichtern. (Frei nach Peggy Porschens Grundezept für Schokoladenkuchen aus "Meine schönsten Torten und Cookies", Zabert Sandmann, 2007.)

Schokoladen-Himbeer-Torte mit Fondantüberzug

Zutaten für die Kuchenbasis: 

75 g Schokolade (75 % Kakao)
100 ml Milch 
80 g Butter
3 Prisen Salz
2 Eier
2 EL Kakaopulver (ungesüßt)
1 TL Backpulver 
1 TL Natron
150 g Mehl

Rühren Sie die Butter zusammen mit der Hälfte des Zuckers mit dem Mixer schaumig, geben Sie die Eier nacheinander hinzu. 
Geben Sie die Schokolade mit der Milch und dem Rest des Zuckers in einen kleinen Topf und erhitzen Sie die Zutaten bis die Schokolade geschmolzen ist und die Masse beginnt zu kochen. Stellen Sie die Schokomasse beiseite. 
Heizen Sie zwischenzeitlich den Backofen auf 160°C auf (Ober-/ Unterhitze). 
Mischen Sie nun die trockenen Zutaten (Mehl, Kakao, Backpulver und Natron) unter die Butter-Eier-Masse und geben Sie langsam die noch warme Schokoladenmasse hinzu. Rühren Sie den Teig glatt und füllen Sie ihn  in eine mit Backpapier ausgekleidete Springform und backen Sie ihn ca. 35 Minuten. 
Lassen Sie den Kuchen ein paar Minuten in der Form abkühlen, legen Sie ihn  dann auf ein Kuchengitter.

Tortenbasis mit Schablone


Zuaten für die Füllung: 
4 EL Sahnelikör
3 EL Himbeer-Konfitüre


Ist der Kuchen vollständig abgekühlt, können Sie mit Hilfe einer Schablone die Form des Kuchens, bzw. der späteren Torte begradigen (s. Foto). Teilen Sie ihn waagerecht und tränken Sie eine Hälfte mit dem Sahnelikör. Bestreichen Sie die andere Hälfte mit der erwärmten Konfitüre und legen Sie die Kuchen wieder übereinander (s. Foto).
Himbeer-Füllung
Wickeln Sie den Kuchen in Backpapier sowie in Frischhaltefolie und lassen Sie ihn an einem kühlen Ort ruhen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen