Mittwoch, 8. Dezember 2010

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum...

Weihnachten rückt immer näher, die ersten Bäume werden geschmückt... In meiner Küche wurde es dann auch wieder mal Zeit für bunte "Christmas-Cookies". Für die kleinen Bäumchen fiel die Wahl diesmal auf einen Mandel-Mürbeteig. Dieser eignet sich besonders gut für Plätzchen die die Form auch während des backens beibehalten sollen. Auf den Geschmack muss man dabei dank der Mandeln nicht verzichten. Wer es noch "mandeliger" mag, kann auch noch ein paar Tropfen Bittermandelaroma hinzufügen. Viel Vergnügen!

Weihnachtsbäumchen

Zutaten: 

400 g Mehl
250 g Butter
200 g gemahlene Mandeln
200 g Puderzucker
4 Eigelb
1 Prise Salz

Glasur:

100 g Puderzucker
2 EL heißes Wasser
ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe (grün)
Zuckerdekor

Verarbeiten Sie mit dem Handrührgerät alle Zutaten zu einem glatten Teig, wickeln Sie ihn in Frischhaltefolie und legen Sie ihn für eine Stunde in den Kühlschrank. 
Heizen Sie den Backofen auf 170°C (Ober-/Unterhitze) vor. 
Rollen Sie den Teig zwischen Folie ca. 3 mm dick aus und stechen Sie kleine Bäumchen (oder andere Figuren) aus. Geben Sie die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und backen Sie sie ca. 10 Minuten.
Verrühren Sie die Zutaten für die Glasur miteinander und streichen Sie die Creme auf die ausgekühlten Plätzchen. 
Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und verzieren Sie die Plätzchen mit Zuckerperlen, Zuckerschrift oder auch Schokolade.

1 Kommentar:

  1. solche "bunten kekse" hab ich auch erst gebacken, macht schon spaß!!

    AntwortenLöschen